Unseren Newsletter abonnieren

5 Digital Marketing-Statistiken, die jeder Marketer 2022 kennen muss

Thekla von Plate,
Content Marketing Manager @Mapp
5 Digital Marketing-Statistiken, die jeder Marketer 2022 kennen muss');
share
linkdin
twitter
facebook

Nur eine Sache bleibt immer gleich im digitalen Marketing: konstanter Wandel! Unternehmen überarbeiten konstant ihre Strategien und überwältigen täglich neue Hindernisse in der sich immer weitern entwickelnden Tech-Szene. Deswegen haben wir zum zweiten Mal in Folge die Befragung Digitales Marketing durchgeführt mit dem Ziel, dir frische Insights zu neuen Trends und Marketingstrategien zu liefern.

Unsere Recherche basiert auf der Befragung von mehr als +700 Marketern in Großbritannien, Italien und Deutschland aus den Branchen E-Commerce, Einzelhandel, Finanzwesen, Media & Publishing, Telekommunikation und Tourismus. Du findest alle Ergebnisse der Umfrage in unserer brandneuen Infografik. Dort haben wir die größten Herausforderungen, die größten Änderungen in 2021 und die Prioritäten für 2022 erarbeitet.

Als kleiner Vorgeschmack möchte ich dir sechs besonders spannende Zahlen mit meinem persönlichen Blickpunkt auf sie vorstellen.

1. 73 % der deutschen E-Commerce-Marken erwarten 2021 einen Anstieg der E-Commerce-Umsätze, eine Steigerung von 61 % im Jahr 2020!

46 % der E-Commerce-Unternehmen führen ihr Wachstum auf eine höhere Nachfrage nach ihren Produkten zurück, 30 % auf eine verbesserte Marketingstrategie

“Dank hybrider Arbeitsmodelle haben Verbraucher die Zeit und die Möglichkeit, über mehrere Geräte hinweg zu surfen. Das stellt eine besondere Chance für Vermarkter dar, die ihr Cross-Channel Marketing ausgebaut haben. So schaffen sie es, sich in einer Flut von Angeboten durchzusetzen und Käufer zu akquirieren und nutzen ihre MarTech-Strategien, um passive und aktive Käufer über mehrere Touchpoints hinweg mit ihrer Marke in Kontakt zu bringen.”

2. Nur 20 % der E-Commerce-Unternehmen können mehr als 21 % der Besucher ihrer Website identifizieren

“Um die Kundenbindung durch gezielte Personalisierung zu fördern, musst du als erstes deine Kunden kennen. Wir sehen häufig, dass Vermarkter versuchen, auf Basis fragmentierter Daten und Insights zu arbeiten, weil ihr MarTech-Stack Datensilos enthält. Wenn die Systeme nicht miteinander integriert sind, bedeutet dies eine isolierte Kundensicht. Hier ist die Qualität deiner CDP maßgeblich. Alle Datenpunkte müssen erschlossen und an einem Ort konsolidieren, um eine 360-Grad Sicht auf deine Kunden aufzubauen und dein Marketing voranzubringen.”

Entdecke, wie einheitliche Kundenprofile dein Marketing verbessern können.

3. Ein Drittel der E-Commerce-Unternehmen bieten ihren Kunden ein personalisiertes Erlebnis

30 % wollen dies für das Jahr 2022 in Betracht ziehen. Personalisierung bleibt eine der wichtigsten Prioritäten für Unternehmen, da sie das volle Potenzial des Customer Lifetime Values erkennen.

“Kundenakquise wird immer kostspieliger, und Vermarkter kämpfen noch immer mit knappen Budgets. Der Online-Wettbewerb wird immer härter, weswegen viele auf Personalisierung setzen, um die Kundenbindung zu festigen. Die Gestaltung einer ansprechenden Customer Journey ist hier von entscheidender Bedeutung, um ein nahtloses Kundenerlebnis zu schaffen. Der richtige Content muss zur richtigen Zeit am richtigen Ort ausgespielt werden. So entstehen einzigartige Customer Experiences, die zu Wiederholungskäufen verleiten.” 

Wo hakt es in deiner Customer Journey? Finde es heraus mit unserer kostenfreien Customer Journey Map Template.

4. Nur 8 % der Unternehmen haben ihr Marketing an das jüngste iOS 15 -Update angepasst, welches das Tracking von E-Mail-Öffnungen verhindert

– und nur 27 % haben eine Strategie für das Ende der Third-Party Cookies. Da sich die digitale Landschaft ständig verändert, ist es leicht, das Ziel außer Augen zu verlieren. Die Nutzung von Zero-Party Daten und First-Party Daten auf eine DSGVO-konforme Art bietet sich an für langfristigen Erfolg.

“Unternehmen wurden im vergangenen Jahr mit zahlreichen Herausforderungen konfrontiert – und das iOS 15-Update war eines davon. Von heutigen Marketern wird erwartet, dass sie innovativ sind und in der Lage, sich schnell anzupassen. Die Beziehung zu deinem  MarTech-Unternehmen kann hier von strategischem Vorteil sein, da die Expertise dieser Teams darauf ausgelegt ist, Brands auch bei Veränderungen schnell und unkompliziert zu unterstützen.

Kennst du schon unsere Tipps zu iOS 15-Update?

5. 55 % der Befragten gaben an, dass fehlende Ressourcen das Hauptproblem sind,welches ihr Unternehmen davon abhält, ihr Marketing weiter auszubauen!

“Um mehr Umsatz im digitalen Marketing zu erzielen, musst du am Zahn der Zeit bleiben. Oft mangelt es an Datenkenntnissen, so dass Marketer auf ihre internen IT-Teams und Datenanalysten angewiesen sind – und die sind schwer zu finden. Eine intuitive, Insight-basierte CX-Plattform, die sich leicht in deinen MarTech-Stack einfügt, Daten zentralisiert und wertvolle Einblicke in Kombination mit Support und Schulungen bietet, hilft dir dabei, den maximalen Erfolg aus deinen Kampagnen zu ziehen und Zeit zu sparen – die du dann für das Wesentliche extra hast.”

 Möchtest du noch mehr Statistiken zum digitalen Marketing sehen? Jetzt Infografik herunterladen. 

Unsere Infografik fasst alle Digital Marketing- Statistiken aufschlussreich zusammen. Wenn dich die Ergebnisse aus Großbritannien und Italien ebenfalls interessieren, kannst du auch diese Infografiken kostenfrei herunterladen.






Zurück zum Blog ›
Aktuelle Artikel

5 Digital Marketing-Statistiken, die jeder Marketer 2022 kennen muss

Thekla von Plate,
Content Marketing Manager @Mapp
5 Digital Marketing-Statistiken, die jeder Marketer 2022 kennen muss');
share
linkdin
twitter
facebook

Nur eine Sache bleibt immer gleich im digitalen Marketing: konstanter Wandel! Unternehmen überarbeiten konstant ihre Strategien und überwältigen täglich neue Hindernisse in der sich immer weitern entwickelnden Tech-Szene. Deswegen haben wir zum zweiten Mal in Folge die Befragung Digitales Marketing durchgeführt mit dem Ziel, dir frische Insights zu neuen Trends und Marketingstrategien zu liefern.

Unsere Recherche basiert auf der Befragung von mehr als +700 Marketern in Großbritannien, Italien und Deutschland aus den Branchen E-Commerce, Einzelhandel, Finanzwesen, Media & Publishing, Telekommunikation und Tourismus. Du findest alle Ergebnisse der Umfrage in unserer brandneuen Infografik. Dort haben wir die größten Herausforderungen, die größten Änderungen in 2021 und die Prioritäten für 2022 erarbeitet.

Als kleiner Vorgeschmack möchte ich dir sechs besonders spannende Zahlen mit meinem persönlichen Blickpunkt auf sie vorstellen.

1. 73 % der deutschen E-Commerce-Marken erwarten 2021 einen Anstieg der E-Commerce-Umsätze, eine Steigerung von 61 % im Jahr 2020!

46 % der E-Commerce-Unternehmen führen ihr Wachstum auf eine höhere Nachfrage nach ihren Produkten zurück, 30 % auf eine verbesserte Marketingstrategie

“Dank hybrider Arbeitsmodelle haben Verbraucher die Zeit und die Möglichkeit, über mehrere Geräte hinweg zu surfen. Das stellt eine besondere Chance für Vermarkter dar, die ihr Cross-Channel Marketing ausgebaut haben. So schaffen sie es, sich in einer Flut von Angeboten durchzusetzen und Käufer zu akquirieren und nutzen ihre MarTech-Strategien, um passive und aktive Käufer über mehrere Touchpoints hinweg mit ihrer Marke in Kontakt zu bringen.”

2. Nur 20 % der E-Commerce-Unternehmen können mehr als 21 % der Besucher ihrer Website identifizieren

“Um die Kundenbindung durch gezielte Personalisierung zu fördern, musst du als erstes deine Kunden kennen. Wir sehen häufig, dass Vermarkter versuchen, auf Basis fragmentierter Daten und Insights zu arbeiten, weil ihr MarTech-Stack Datensilos enthält. Wenn die Systeme nicht miteinander integriert sind, bedeutet dies eine isolierte Kundensicht. Hier ist die Qualität deiner CDP maßgeblich. Alle Datenpunkte müssen erschlossen und an einem Ort konsolidieren, um eine 360-Grad Sicht auf deine Kunden aufzubauen und dein Marketing voranzubringen.”

Entdecke, wie einheitliche Kundenprofile dein Marketing verbessern können.

3. Ein Drittel der E-Commerce-Unternehmen bieten ihren Kunden ein personalisiertes Erlebnis

30 % wollen dies für das Jahr 2022 in Betracht ziehen. Personalisierung bleibt eine der wichtigsten Prioritäten für Unternehmen, da sie das volle Potenzial des Customer Lifetime Values erkennen.

“Kundenakquise wird immer kostspieliger, und Vermarkter kämpfen noch immer mit knappen Budgets. Der Online-Wettbewerb wird immer härter, weswegen viele auf Personalisierung setzen, um die Kundenbindung zu festigen. Die Gestaltung einer ansprechenden Customer Journey ist hier von entscheidender Bedeutung, um ein nahtloses Kundenerlebnis zu schaffen. Der richtige Content muss zur richtigen Zeit am richtigen Ort ausgespielt werden. So entstehen einzigartige Customer Experiences, die zu Wiederholungskäufen verleiten.” 

Wo hakt es in deiner Customer Journey? Finde es heraus mit unserer kostenfreien Customer Journey Map Template.

4. Nur 8 % der Unternehmen haben ihr Marketing an das jüngste iOS 15 -Update angepasst, welches das Tracking von E-Mail-Öffnungen verhindert

– und nur 27 % haben eine Strategie für das Ende der Third-Party Cookies. Da sich die digitale Landschaft ständig verändert, ist es leicht, das Ziel außer Augen zu verlieren. Die Nutzung von Zero-Party Daten und First-Party Daten auf eine DSGVO-konforme Art bietet sich an für langfristigen Erfolg.

“Unternehmen wurden im vergangenen Jahr mit zahlreichen Herausforderungen konfrontiert – und das iOS 15-Update war eines davon. Von heutigen Marketern wird erwartet, dass sie innovativ sind und in der Lage, sich schnell anzupassen. Die Beziehung zu deinem  MarTech-Unternehmen kann hier von strategischem Vorteil sein, da die Expertise dieser Teams darauf ausgelegt ist, Brands auch bei Veränderungen schnell und unkompliziert zu unterstützen.

Kennst du schon unsere Tipps zu iOS 15-Update?

5. 55 % der Befragten gaben an, dass fehlende Ressourcen das Hauptproblem sind,welches ihr Unternehmen davon abhält, ihr Marketing weiter auszubauen!

“Um mehr Umsatz im digitalen Marketing zu erzielen, musst du am Zahn der Zeit bleiben. Oft mangelt es an Datenkenntnissen, so dass Marketer auf ihre internen IT-Teams und Datenanalysten angewiesen sind – und die sind schwer zu finden. Eine intuitive, Insight-basierte CX-Plattform, die sich leicht in deinen MarTech-Stack einfügt, Daten zentralisiert und wertvolle Einblicke in Kombination mit Support und Schulungen bietet, hilft dir dabei, den maximalen Erfolg aus deinen Kampagnen zu ziehen und Zeit zu sparen – die du dann für das Wesentliche extra hast.”

 Möchtest du noch mehr Statistiken zum digitalen Marketing sehen? Jetzt Infografik herunterladen. 

Unsere Infografik fasst alle Digital Marketing- Statistiken aufschlussreich zusammen. Wenn dich die Ergebnisse aus Großbritannien und Italien ebenfalls interessieren, kannst du auch diese Infografiken kostenfrei herunterladen.






Zurück zum Blog ›
Aktuelle Artikel