Begleiten Sie uns bei Mapp Innovate am 25. April!
Jetzt registrieren ›
Neueste Digital-Marketing-Posts.
Digital Guides, Videos, Webinare und mehr.
Entwickeln Sie Ihr Wissen in Ihrem eigenen Tempo mit den Mapp Lernwerkzeugen!

Unseren Newsletter abonnieren

Mapp Connect the Dots 2023 Review

Mark Rödiger, Sr. Field Marketing Manager bei Mapp
Mapp Connect the Dots 2023 Review
share
linkdin
twitter
facebook

In den Monaten März bis Mai hat Mapp die Eventserie Connect the Dots 2023 in Deutschland durchgeführt, mit Stationen in München, Frankfurt am Main, Hamburg und Berlin. Diese Veranstaltungsreihe war ein absolutes Highlight und hat die Teilnehmerinnen und Teilnehmer begeistert. Du hast sie verpasst? Keine Sorge, in diesem Beitrag erzählen wir dir von den wichtigsten Punkten!

PLATTFORM FÜR AUSTAUSCH IN DER BRANCHE

Worum geht es bei Connect the Dots überhaupt? Die Idee hinter der Veranstaltungsreihe ist es, Branchenexpert:innen eine Plattform zu bieten, um in entspannter After-Work-Atmosphäre über die aktuellen Themen rund um Customer Experience Management zu diskutieren und ihre Netzwerke zu erweitern. Thematisch lag der Fokus auf allem, was mit Daten im Customer Experience Management zu tun hat. Hier ging es nicht um steife Vorträge und langweilige Präsentationen. Nein, bei Connect the Dots stand der Austausch zwischen allen Teilnehmenden im Mittelpunkt. Und das war definitiv der Höhepunkt der Veranstaltungen!

Die Connect the Dots-Events waren so konzipiert, dass sie eine einzigartige Erfahrung bieten. Eine faszinierende Kunstinstallation wurde geschaffen, um individuelle Interpretationen anzuregen. Die High-Speed-Business-Panels haben die Teilnehmer:innen aktiviert und dazu animiert, sich selber einzubringen. Und das offene Format hat eine Atmosphäre geschaffen, die förmlich dazu eingeladen hat, miteinander ins Gespräch zu kommen.

ZUKUNFTSTHEMEN DER MARKETINGBRANCHE

In den Panels wurden spannende Themen diskutiert, die sich am besten in Zitaten der Panelist:innen ausdrücken lassen. So betonte zum Beispiel Ronald Schulz von Telekom MMS: “Die Unternehmen messen alles, was nicht bei drei auf den Bäumen ist. Vernachlässigt wird allzu oft die Frage, wozu das Getrackte führen soll. Beginnen muss ich bei meinen Zielen!” Hier wurde deutlich, dass Analytics und das Sammeln von Daten eine wichtige Rolle spielen, aber die strategische Ausrichtung und die Frage nach den Zielen nicht vernachlässigt werden dürfen.

In seinem Beitrag kam Jürgen Polterauer von Dialogschmiede zum Thema Personalisierung auf den Punkt: “Du kannst jede Customer Journey planen, wie du willst, und dann kommt einer mit einem Blackberry daher.” Er betonte die Bedeutung personalisierter Erfahrungen und dass Online-Shopper ihre eigene Journey individuell gestalten. Es gilt, die verfügbaren Daten zu nutzen, um zu lernen, was die einzelne Person wirklich will und wie diese unsere Kanäle und Kommunikationen erleben möchte.

Auch die Strategie und das data-driven Mindset kamen zur Sprache. Anna-Katharina Knarr von trbo betonte, dass Webseitenbetreibende oft falsch liegen, wenn es darum geht, welche Elemente tatsächlich zur Conversion führen. Sie sollten sich an den Daten orientieren, anstatt ihren eigenen Geschmack und Vorlieben zu folgen. Felix Hartmann von converlytics hob hervor, dass es entscheidend ist, allen Stakeholdern zu vermitteln, dass Daten ihnen helfen und sie den richtigen Zugang zu den Daten und Insights haben. Nur so kann eine data-driven Company entstehen.

BEGEISTERTE TEILNEHMERINNEN UND TEILNEHMER

Insgesamt gab es in den vier Stationen 30, inspirierende Redebeiträge und rund 200 begeisterte Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Es war wirklich beeindruckend zu sehen, wie das Event zu einem echten Erfolg wurde. Das Feedback, das wir von den Besucher:innen erhalten haben, hat uns besonders stolz gemacht. Helge Langensiepen, Customer Director bei Mapp, bringt es auf den Punkt: “Das Highlight für mich war letztendlich das Feedback, dass wir von allen Teilnehmenden bekommen haben. Es ist jetzt nicht so, dass wirklich jedem und jeder hier alles an der Veranstaltung besonders aufgefallen ist – aber es war am Ende für alle mindestens ein Punkt dabei, der positiv in Erinnerung geblieben ist!”

Einen Eindruck von den Veranstaltungen verschaffst du dir am Besten in unserem Video:

 

ZIEL IST EINE WACHSENDE COMMUNITY

Und das war noch nicht alles! Connect the Dots soll nicht nur eine einmalige Veranstaltungsreihe sein, sondern wir möchten eine Community schaffen, die auch über das Frühjahr 2023 hinaus besteht und wächst. Wir haben bereits einige Ideen für zukünftige Formate, wie Diskussionsrunden und Webinare.

Connect the Dots 2023 war ein voller Erfolg, und wir sind dankbar für die wunderbaren Begegnungen und Gespräche, die wir während der Veranstaltungen erleben durften. Es war großartig, Teil einer Community zu sein, die sich für Customer Experience Management begeistert. Wir freuen uns auf die kommenden Jahre und darauf, gemeinsam weiter zu wachsen.

Also, verpasse nicht unsere zukünftigen Events und Neuigkeiten. Abonniere unseren Newsletter und sei Teil der Connect the Dots-Community. Wir können es kaum erwarten, dich im nächsten Jahr wiederzusehen!

 

Aktuelle Artikel





Zurück zum Blog ›