Marketing Automation

Die Beziehung zwischen Mensch und Technologie wird immer komplexer. Drohnen liefern Pakete; Autos fahren von selbst und mit einem 3D-Drucker können auch Sie ganz einfach und jederzeit selbst etwas anfertigen. Um weiterhin erfolgreich zu agieren, müssen Unternehmen und Organisationen diese Technologien maximal effizient integrieren. Marketing Automation wird zwar zunehmend häufiger eingesetzt, aber gerade in der Einführungsphase kann die Implementierung für Unternehmen mit vielen Auseinandersetzungen verbunden sein. Die tatsächlichen Vorteile der Marketing Automation werden aber erst deutlich, wenn wirklich das komplette Potential ausgeschöpft wird.

Mit einem schlecht justierten Ansatz hinsichtlich Management und Erwartungshaltungen kann selbst eine so stromlinenförmig ausgerichtete Technologie wie diese unglaublich ineffizient wirken. Wenn Sie Marketing Automation wirklich nutzen wollen, sollten Sie sich die folgenden, aus dem Change Management entlehnten Tipps beherzigen.

So können Sie Marketing Automation erfolgreich in Ihrem Unternehmen einführen. An welchem Punkt Sie auch immer gerade stehen, wir von Mapp beraten sie gerne und sind mit unserer geballten Expertise für Sie da.

Ein Schritt nach dem anderen

marketing automatisation
 

Um es mal vorsichtig auszudrücken: Bei all den neuen Technologien kann man schnell überfordert sein. Insbesondere bei der Marketing Automation dürfen Sie nichts überstürzen. Natürlich sind die Potenziale unheimlich vielversprechend – aber genau deshalb ist es umso wichtiger, einen Gang zurückzuschalten und nicht den dritten vor dem ersten Schritt zu machen. Auch Babys krabbeln erst, bevor sie anfangen zu laufen. Also sollte auch Ihr Unternehmen erst Mal ein Framework für eine erfolgreiche Marketing-Strategie festlegen, bevor Sie mit dem Kick-Off einer automatisierten Kampagne loslegen.

Klein anzufangen heißt natürlich nicht, Angst vor dem Scheitern zu haben. Es bedeutet viel mehr, dass Sie bei der Implementierung der neusten Technologie an den Erfolg eines strategisch optimierten Ansatzes glauben.

So kann allein die Einführung eines einzelnen Aspekts ziemlich viele Ressourcen beanspruchen. Sie sollten sich dafür also wirklich Zeit nehmen und diesen Schritt sorgfältig und in aller Ruhe ausarbeiten, bevor Sie die nächste Aufgabe umsetzen. Das ist tatsächlich der pragmatischste, aber auch logischste Ansatz für eine Einführung der Marketing Automation. Wir bei Mapp sagen immer: Um nach den Sternen zu greifen, sollten wir im Hier und Jetzt mit beiden Beinen fest auf dem Boden stehen.

2. Die einzelnen Rollen verstehen

Um sich auf diese Veränderungen gut einzustellen und gleichzeitig Marketing Automation maximal effizient zu nutzen, ein klares Rollenverständnis haben. Dadurch können Sie neue Technologien so integrieren, dass die beteiligten Personen damit auch etwas anfangen können. Dazu müssen Sie auch klar definieren, wer für einen bestimmten Bereich am besten geeignet ist. So sollte z. B. ein eher zahlenorientierter Mitarbeiter mit Daten arbeiten. Die größte Herausforderung dabei ist es, die beteiligten Mitarbeiter in den Wandel mit einzubeziehen und ihnen nicht das Gefühl zu geben, dass ihnen etwas übergestülpt wird.

Aber was genau heißt das? Kurz gesagt: Wenn Sie Menschen mit Veränderung bombardieren, wird sich der Start Ihres Projekt möglicherweise verzögern. Wenn Sie sich aber stattdessen die Zeit nehmen, die beteiligten Personen zu integrieren und ihre Rolle zu definieren und zu gestalten, hat Ihr Projekt gute Erfolgsaussichten. Im Grunde ist es ganz einfach: Wenn sich jeder in den gesamten Prozess eingebunden fühlt, kann auch jeder einfacher erfassen und verstehen, warum Marketing Automation so entscheidend ist.

3. Entdecken Sie die Möglichkeiten der Marketing Automation

marketing automatisation

So, jetzt sind Sie hoffentlich fest entschlossen, Ihre Marketing Automation Schritt für Schritt anzugehen und die verschiedenen Rollen zu berücksichtigen. Schauen wir uns Ihre Möglichkeiten genauer an. Zunächst geht es um Ihre Unternehmensziele: Was wollen Sie mit dieser neuen Technologie erreichen? Dabei sollten wir uns vor allem auf das Ziel konzentrieren, dass Sie beim Kauf der Technologie hatten. Wie können Sie ebenso erfolgreich agieren wie die Unternehmen in den Fallstudien, die Ihnen bei der Entscheidungsfindung vorlagen? Welche Optionen haben Sie momentan? Tauchen Sie tiefer in Ihre internen Abläufe ein. Wie können Sie mit diesem Tool Ihren digitalen Wandel beschleunigen?

Beim Evaluieren Ihrer Möglichkeiten sollten Sie natürlich auch die technologische Landschaft, die Kundenumgebung und ganz besonders die internen Prozesse berücksichtigen. Jedes einzelne Projekt steckt voller neuer Erkenntnisse und Learnings – sie müssen sie nur auch anwenden.

4. Legen Sie Ihre Strategie fest

Jeder Marketingplan braucht eine Strategie. Das gilt natürlich auch für die Implementierung Ihrer Marketing Automation: Je besser Sie Ihre Ziele verinnerlicht haben, desto besser können Sie das komplette Potenzial der Technologie ausschöpfen. Dabei ist es entscheidend, wie Sie das Change Management und die tatsächliche Implementierung in Ihrem Unternehmen angehen. Wenn Sie sich auf diesen Aspekt konzentrieren, können Sie Technologien wie Marketing Automation optimal integrieren und in Ihre standardmäßigen Geschäftsabläufe einbetten. Wenn Sie dafür sorgen, dass Ihre Mitarbeiter die Technologie richtig einsetzen und effizient nutzen, ermöglichen Sie es Ihnen auch, die neu gesetzten Ziele zu erreichen.

In der Theorie sieht das so aus: Haben Sie alle Möglichkeiten und Optionen zur Definition Ihrer kurz- und langfristigen Strategie berücksichtigt? Auf Basis dieser Analyse können Sie Ihre Strategie verifizieren sowie darauf aufbauend Ziele, Zeitachsen und Messziele festlegen. Natürlich sollten Sie dabei nicht den flexiblen Agile-Ansatz aus den Augen verlieren.

5. Liefern, liefern, liefern

Im nächsten Schritt geht es darum, Ihre Strategie direkt auf der Plattform umzusetzen. Die Vorbereitungsphase ist nun abgeschlossen und wir können die Umsetzung angehen sowie die Produktionsumgebung erstellen. Bei Ihrem Entscheidungsprozess haben Sie diese Phase vermutlich bereits mit Ihrem Ansprechpartner bei Mapp besprochen. Dabei wird auch deutlich, wie gut Sie die Rollen in Ihrem Unternehmen definiert haben, denn jetzt macht sich die Person die als Admin vorgesehen ist, mit der Technologie vertraut.

An dieser Stelle sollten Sie sich vor allem auf Ihre Ziele konzentrieren. Sie haben sich ja viel Zeit und Energie für Ihre Planung aufgewendet, also sollten Sie die Ziele auch beim Umsetzen der Strategien und der Designs im Auge behalten. Denken Sie einfach daran, dass Sie es schon beim ersten Mal richtig machen wollen, wo auch immer das möglich ist. Ihre Dokumentation sollte auch das Framework für die Programme und die Kampagnen, eine definierte Web-Strategie, irgendeine Form der Lead-Bewertung oder möglichst viele Segmentierungen beinhalten – um nur ein paar wesentliche Bestandteile zu nennen. Auch das Daten-Management spielt eine große Rolle: Wenn Sie das gesamte Potenzial Ihrer verfügbaren und gesammelten Daten ausschöpfen, können Sie auch das abhaken. Also Reports und Nachverfolgung nicht vergessen!

6. Bleiben Sie dran

Wie bei jedem neuen Prozess gilt es, weiterhin erfolgreich am Ball zu bleiben. Dazu sollte Ihr Unternehmen wachsen und skalieren – und dabei sollte sich auch Ihre Marketing Automation entsprechend entwickeln und verändern. Soviel zur Zukunft: Natürlich ist es ebenso entscheidend, dass Sie den Wandel in Ihrem Unternehmen vorantreiben um so wirklich das Beste aus Ihrer Marketing Automation machen.

Es geht also nicht einfach nur darum, zu liefern. Sie müssen die Umsätze Ihrer Kunden mit Nurture Streams immer weiter anreichern und so sicherstellen, dass das Performance Management wirklich in jeder Phase effizient bleibt. Auch wenn Sie schon ein paar Ziele erreicht haben, sollten Sie den Hauptgewinn nicht aus den Augen verlieren. Bleiben Sie Innovationstreiber und erweitern Sie laufend Ihren Nuture Stream – das sind die besten Voraussetzungen für langfristigen Erfolg.

Abschließende Gedanken

Bei der Integration Ihrer Marketing Automation sollten Sie folgende Dinge im Auge behalten: Machen Sie einen Schritt nach dem nächsten. Definieren Sie klare Rollen. Betrachten Sie ausführlich alle Möglichkeiten der neuen Technologie. Definieren Sie eine einzigartige Strategie. Und setzen Sie Ihre Ziele erfolgreich um. Zudem sollten Sie ständig als Innovationstreiber auftreten und Ihren Nurture Stream laufend anreichern.

Sie fühlen sich überfordert? Das ist vollkommen normal. Unsere Strategie und Beratungs-Spezialisten helfen Ihnen gerne weiter und lassen Sie nicht im Regen stehen. So können Sie z. B. Ihre Daten mit unserer einfach bedienbaren und intuitiv erfassbaren Data Management Plattform effizient und gewinnbringend für Sie arbeiten lassen. Das nimmt zumindest dieser Aufgabe ihren Schrecken.

Aber damit sollten Sie sich nicht zufrieden geben: Wenn Sie die E-Mail Automatisierung im Griff haben, sollten Sie als nächstes Ihre Social-Media und Mobile-Werbekampagnen angehen. Unsere Data Management Plattform kann alle benötigten Daten in Echtzeit und zentral konsolidieren – so bleiben Ihre Daten immer auf dem neusten Stand. Unsere Experten stehen Ihnen dazu gerne jederzeit zur Verfügung.