Unseren Newsletter abonnieren

Space 48: Wie können Online- und Offline-Einzelhandel zusammenarbeiten, um nahtlose Kundenerlebnisse zu ermöglichen?

Molly Smith
Marketingleiterin @ Space 48
Space 48: Wie können Online- und Offline-Einzelhandel zusammenarbeiten, um nahtlose Kundenerlebnisse zu ermöglichen?');
share
linkdin
twitter
facebook

Wenn es um E-Commerce und Einzelhandel geht, ist es für den modernen Verbraucher unerlässlich, Einkaufserlebnisse über mehrere Kanäle erleben zu können. Ein Omnichannel-Ansatz im Einzelhandel wird immer wichtiger, denn die Kunden von heute erwarten ein nahtloses Einkaufserlebnis, egal wo und wann sie Produkte suchen und einkaufen. Unternehmen sollten neue Technologien nutzen und die ihnen zur Verfügung stehenden Tools einsetzen, um eine effektive Omnichannel-Strategie zu implementieren.

Neue Technologien und Trends, die heutige Retail-Strategien beeinflussen

Die Kunden von heute wünschen sich eine einfache Navigation und Suche, reibungslose Einkaufswege und flexible Zahlungs- und Versandmethoden. Es liegt also in der Verantwortung der einzelnen Handelsmarken, die Erwartungen der Verbraucher zu erfüllen und sie mit einem nahtlosen Kundenerlebnis langfristig zu begeistern.

Das Surf- und Kaufverhalten ändert sich ständig, und aufgrund der COVID-19-Pandemie lässt sich der Wandel nicht mehr aufhalten. Mit fortschrittlicher Technologie können Unternehmen ihren Verbrauchern online beeindruckende Einkaufserlebnisse bieten. Dadurch sind die Erwartungen der Kunden gestiegen, was wiederum den Druck auf die Händler erhöht hat, Kundenwünsche zu erfüllen und den Verkauf im stationären Handel veraltet wirken lässt. Jetzt, da die Einkaufsstraßen wieder geöffnet sind; wie kann der Ladenverkauf mit Online-Shopping-Erlebnissen mithalten?

Hier sind einige der wichtigsten Technologien und Trends, die bekannt sein sollten und in die Strategie miteinfließen müssen. Sie haben direkte Einfluss auf den Einzelhandel und erfolgreiches Marketing.

Künstliche Intelligenz

Zukunftsorientierte Einzelhändler nutzen bereits die Möglichkeiten der künstlichen Intelligenz, um das Beste aus den ihnen zur Verfügung stehenden Daten herauszuholen und damit maßgeschneiderte und relevante Erlebnisse für Verbraucher zu schaffen. Für einen effektiven Omnichannel-Handel sollte man sowohl offline als auch online Kontinuität im Kundenerlebnis und Service-Level aufrechterhalten. Hier sind einige Möglichkeiten, wie KI helfen kann:

  • Interaktive Chatbots können dabei helfen, Anfragen von Online-Kunden in Echtzeit zu beantworten.
  • Automatisierung von Kassen durch kontaktlose Zahlungsmethoden.
  • Ein POS-System kann Daten darüber erfassen, was gekauft wurde, um neue Produktempfehlungen für einen bestimmten Kunden zu generieren.

VR

VR-Technologien bieten Online- und Offline-Kunden beeindruckende visuelle Darstellungen von Produkten.

ARKit ist einer der führenden Innovatoren im Bereich Augmented Reality. Die App hat es Marken wie IKEA ermöglicht, ihren Kunden ein einzigartiges Such- und Einkaufserlebnis zu bieten, in dem Produkte in ihrem Zuhause visualisiert werden. Dies unterstützt die User bei der Entscheidungsfindung, da die IKEA-Möbel virtuell in ihren Wohnräumen platziert werden.

Mapp-Space48-VR-DE

Source: Ikea

Wir haben gesehen, wie VR in Verkaufsräumen in Magic Mirrors implementiert wurde. Diese bieten ein umfassendes Erlebnis, das Marken wie Charlotte Tilbury übernommen haben.

Single Customer View

Hier können Offline- und Online-Kundenerlebnisse reell verbunden werden. Die Investition in eine Plattform, die eine einheitliche Kundensicht bietet, bedeutet, dass Einzelhändler und Vermarkter relevante und maßgeschneiderte Erlebnisse und Kommunikation mit Kunden schaffen können. Offline- und Online-Verhalten, Präferenzen und Kaufhistorie werden zusammengeführt. Dadurch können Händler mehr Kontinuität für ihre Kunden schaffen und Marketingkampagnen mit einer genaueren Zielgruppenansprache und Personalisierung verbessern.

Je nahtloser und vernetzter die Handelskanäle und Kommunikation sind, desto besser ist das Erlebnis für Verbraucher. Eine kundenorientierte Strategie ist eine intelligente Strategie. Im Einzelhandel ist es wichtig, über mehrere Kanäle hinweg herausragende Einkaufserlebnisse zu schaffen und das Einkaufen für Kunden so einfach wie möglich zu gestalten, um die gestiegenen Erwartungen des modernen Verbrauchers, in dieser sich schnell verändernden Welt zu erfüllen.

Zahlungen und Versand

Die Kunden von heute wollen flexibel sein, wenn es darum geht, wo und wann sie Produkte kaufen und welche Lieferoptionen sie haben. Das Surf- und Kaufverhalten ändert sich stetig, und der Einzelhandel muss die Erwartungen der Verbraucher erfüllen. Manche Kunden möchten online nach Produkten stöbern und sie in ein Geschäft oder an einen Abholort liefern lassen. Andere möchten Produkte im Geschäft kaufen und sie nach Hause liefern lassen. Einige Kunden befürchten, dass sie sich an den POS-Systemen (Point of Sale) infizieren könnten. Aber was wäre, wenn sie den Einkauf abschließen könnten, ohne dabei etwas anzufassen? Kontaktloses Bezahlen ist eine wichtige Forderung der Kunden und sollte von jedem Einzelhändler übernommen werden.

Mapp-Space48-POS

Andere Kunden wiederum probieren die Produkte gerne im Laden aus und kaufen später online. Letzteres hat dazu geführt, dass Pureplay-Marken physische Läden eröffnen, um dem Trend gerecht zu werden. Während der Einzelhandel zunehmend digitaler wird, gab Gymshark Ende 2021 bekannt, konkrete Pläne zu haben, noch in diesem Jahr einen Flagship-Store in der Londoner Regent Street zu eröffnen. Dies nicht außer Acht gelassen werden, denn Gymshark war im Online-Bereich schon immer ein Vorreiter, und wir sind sicher, dass es auch bei ihrem physischen Store so bleiben wird.

Dauerhafter Erfolg im Einzelhandel beruht auf Kundenbindung und der Förderung von Wiederholungskäufen. Kunden müssen dazu animiert werden, immer wieder zurückzukommen, weitere Käufré online und im Geschäft zu tätigen. Weitere Informationen darüber, wie du Verbrauchern das Beste aus beiden Welten bieten kannst, findest du in unserem neuesten E-Book zur Zukunft des Einzelhandels.

Mapp-ROTF-DE

Über Space 48

Space 48 ist eine preisgekrönte eCommerce-Agentur, die mit globalen, zukunftsorientierten Retailern zusammenarbeitet. Die Agentur ist darauf spezialisiert, CX-fokussierte Lösungen mit leistungsfähiger eCommerce-Technologie zu vereinen, um die online generierten Umsätze zu steigern. Neben namenhaften eCommerce-Partnern wie Magento, BigCommerce und Shopware entwickelt Space 48 gemeinsam mit Mapp insight-basierte Customer Experiences auf Basis der Mapp Cloud.






Zurück zum Blog ›
Aktuelle Artikel

Space 48: Wie können Online- und Offline-Einzelhandel zusammenarbeiten, um nahtlose Kundenerlebnisse zu ermöglichen?

Molly Smith
Marketingleiterin @ Space 48
Space 48: Wie können Online- und Offline-Einzelhandel zusammenarbeiten, um nahtlose Kundenerlebnisse zu ermöglichen?');
share
linkdin
twitter
facebook

Wenn es um E-Commerce und Einzelhandel geht, ist es für den modernen Verbraucher unerlässlich, Einkaufserlebnisse über mehrere Kanäle erleben zu können. Ein Omnichannel-Ansatz im Einzelhandel wird immer wichtiger, denn die Kunden von heute erwarten ein nahtloses Einkaufserlebnis, egal wo und wann sie Produkte suchen und einkaufen. Unternehmen sollten neue Technologien nutzen und die ihnen zur Verfügung stehenden Tools einsetzen, um eine effektive Omnichannel-Strategie zu implementieren.

Neue Technologien und Trends, die heutige Retail-Strategien beeinflussen

Die Kunden von heute wünschen sich eine einfache Navigation und Suche, reibungslose Einkaufswege und flexible Zahlungs- und Versandmethoden. Es liegt also in der Verantwortung der einzelnen Handelsmarken, die Erwartungen der Verbraucher zu erfüllen und sie mit einem nahtlosen Kundenerlebnis langfristig zu begeistern.

Das Surf- und Kaufverhalten ändert sich ständig, und aufgrund der COVID-19-Pandemie lässt sich der Wandel nicht mehr aufhalten. Mit fortschrittlicher Technologie können Unternehmen ihren Verbrauchern online beeindruckende Einkaufserlebnisse bieten. Dadurch sind die Erwartungen der Kunden gestiegen, was wiederum den Druck auf die Händler erhöht hat, Kundenwünsche zu erfüllen und den Verkauf im stationären Handel veraltet wirken lässt. Jetzt, da die Einkaufsstraßen wieder geöffnet sind; wie kann der Ladenverkauf mit Online-Shopping-Erlebnissen mithalten?

Hier sind einige der wichtigsten Technologien und Trends, die bekannt sein sollten und in die Strategie miteinfließen müssen. Sie haben direkte Einfluss auf den Einzelhandel und erfolgreiches Marketing.

Künstliche Intelligenz

Zukunftsorientierte Einzelhändler nutzen bereits die Möglichkeiten der künstlichen Intelligenz, um das Beste aus den ihnen zur Verfügung stehenden Daten herauszuholen und damit maßgeschneiderte und relevante Erlebnisse für Verbraucher zu schaffen. Für einen effektiven Omnichannel-Handel sollte man sowohl offline als auch online Kontinuität im Kundenerlebnis und Service-Level aufrechterhalten. Hier sind einige Möglichkeiten, wie KI helfen kann:

  • Interaktive Chatbots können dabei helfen, Anfragen von Online-Kunden in Echtzeit zu beantworten.
  • Automatisierung von Kassen durch kontaktlose Zahlungsmethoden.
  • Ein POS-System kann Daten darüber erfassen, was gekauft wurde, um neue Produktempfehlungen für einen bestimmten Kunden zu generieren.

VR

VR-Technologien bieten Online- und Offline-Kunden beeindruckende visuelle Darstellungen von Produkten.

ARKit ist einer der führenden Innovatoren im Bereich Augmented Reality. Die App hat es Marken wie IKEA ermöglicht, ihren Kunden ein einzigartiges Such- und Einkaufserlebnis zu bieten, in dem Produkte in ihrem Zuhause visualisiert werden. Dies unterstützt die User bei der Entscheidungsfindung, da die IKEA-Möbel virtuell in ihren Wohnräumen platziert werden.

Mapp-Space48-VR-DE

Source: Ikea

Wir haben gesehen, wie VR in Verkaufsräumen in Magic Mirrors implementiert wurde. Diese bieten ein umfassendes Erlebnis, das Marken wie Charlotte Tilbury übernommen haben.

Single Customer View

Hier können Offline- und Online-Kundenerlebnisse reell verbunden werden. Die Investition in eine Plattform, die eine einheitliche Kundensicht bietet, bedeutet, dass Einzelhändler und Vermarkter relevante und maßgeschneiderte Erlebnisse und Kommunikation mit Kunden schaffen können. Offline- und Online-Verhalten, Präferenzen und Kaufhistorie werden zusammengeführt. Dadurch können Händler mehr Kontinuität für ihre Kunden schaffen und Marketingkampagnen mit einer genaueren Zielgruppenansprache und Personalisierung verbessern.

Je nahtloser und vernetzter die Handelskanäle und Kommunikation sind, desto besser ist das Erlebnis für Verbraucher. Eine kundenorientierte Strategie ist eine intelligente Strategie. Im Einzelhandel ist es wichtig, über mehrere Kanäle hinweg herausragende Einkaufserlebnisse zu schaffen und das Einkaufen für Kunden so einfach wie möglich zu gestalten, um die gestiegenen Erwartungen des modernen Verbrauchers, in dieser sich schnell verändernden Welt zu erfüllen.

Zahlungen und Versand

Die Kunden von heute wollen flexibel sein, wenn es darum geht, wo und wann sie Produkte kaufen und welche Lieferoptionen sie haben. Das Surf- und Kaufverhalten ändert sich stetig, und der Einzelhandel muss die Erwartungen der Verbraucher erfüllen. Manche Kunden möchten online nach Produkten stöbern und sie in ein Geschäft oder an einen Abholort liefern lassen. Andere möchten Produkte im Geschäft kaufen und sie nach Hause liefern lassen. Einige Kunden befürchten, dass sie sich an den POS-Systemen (Point of Sale) infizieren könnten. Aber was wäre, wenn sie den Einkauf abschließen könnten, ohne dabei etwas anzufassen? Kontaktloses Bezahlen ist eine wichtige Forderung der Kunden und sollte von jedem Einzelhändler übernommen werden.

Mapp-Space48-POS

Andere Kunden wiederum probieren die Produkte gerne im Laden aus und kaufen später online. Letzteres hat dazu geführt, dass Pureplay-Marken physische Läden eröffnen, um dem Trend gerecht zu werden. Während der Einzelhandel zunehmend digitaler wird, gab Gymshark Ende 2021 bekannt, konkrete Pläne zu haben, noch in diesem Jahr einen Flagship-Store in der Londoner Regent Street zu eröffnen. Dies nicht außer Acht gelassen werden, denn Gymshark war im Online-Bereich schon immer ein Vorreiter, und wir sind sicher, dass es auch bei ihrem physischen Store so bleiben wird.

Dauerhafter Erfolg im Einzelhandel beruht auf Kundenbindung und der Förderung von Wiederholungskäufen. Kunden müssen dazu animiert werden, immer wieder zurückzukommen, weitere Käufré online und im Geschäft zu tätigen. Weitere Informationen darüber, wie du Verbrauchern das Beste aus beiden Welten bieten kannst, findest du in unserem neuesten E-Book zur Zukunft des Einzelhandels.

Mapp-ROTF-DE

Über Space 48

Space 48 ist eine preisgekrönte eCommerce-Agentur, die mit globalen, zukunftsorientierten Retailern zusammenarbeitet. Die Agentur ist darauf spezialisiert, CX-fokussierte Lösungen mit leistungsfähiger eCommerce-Technologie zu vereinen, um die online generierten Umsätze zu steigern. Neben namenhaften eCommerce-Partnern wie Magento, BigCommerce und Shopware entwickelt Space 48 gemeinsam mit Mapp insight-basierte Customer Experiences auf Basis der Mapp Cloud.






Zurück zum Blog ›
Aktuelle Artikel